His Royal Highness Grand Duke Friedrich Maik ®


Großherzog Friedrich Maik ®


maik-wappen_weiss.jpg

Copyright


            Großherzogthümer

            Mecklenburg-Strelitz

            Mecklenburg-Schwerin

            Herzogthum Pommern





Einleitung

 

Seit Ewigkeiten diskutieren Politiker, Wissenschaftler und Lehrer was am Besten für unseren Nachwuchs ist. Hunderte Jahre und hunderte Reformen später haben wir immer noch einen Großteil der nicht gerne in die Schule geht und negative Erlebnisse prägen Schüler oft ein Leben lang.
Der ständige Kreislauf von zuhören, lernen, testen und vergessen muss dringend aufhören. Ganz davon abgesehen, dass man beinahe alles was man gelernt hat nicht nur vergisst sondern nachweislich sowieso nicht im Leben braucht. Wir sind lebendige Wesen und wie alles lebendige wollen wir wachsen, uns bewegen, erforschen, besser werden, uns entfalten und unseren eigenen Weg gehen. Die derzeitige Schule erfüllt diese Bedingungen nicht, denn sie ist ein starres totes System und kann daher keine Lebendigkeit fördern. Daher ist auch das erste was ein junger Mensch in der Schule lernen muss, dass er auf einmal sich nicht mehr bewegen darf sondern ruhig sitzen muss. Belohnt wird nicht mehr die Kreativität oder ein neuer Weg sondern das sture Wiederholen von altem Wissen. Daher heißt es ja auch Ausbildung, da ist es dann AUS mit der Bildung.


Zeit für Veränderung! Ab jetzt geht es um unsere Zukunft, unsere Kinder.

 

Ich habe einige Jahre Schule anders erleben dürfen und mich nach meiner Matura intensiv mit verschiedenen Schultypen, Lernsystemen und Lerntechniken auseinandergesetzt. Die letzten Jahre habe ich über 100 Schulen besucht und hatte in meinen Vorträgen weit über 100.000 Schüler vor mir. Oft habe ich lange nachgedacht und mir den Kopf zerbrochen wie man eine Ideale Schule auf die Beine stellen könnte, bis ich den Fehler in meinen Gedanken gefunden habe. Ich bin ja auch ein Erwachsener, und Frage schon wieder andere Erwachsene wie eine ideale Schule sein sollte…Dabei ist doch die Schule für Junge Menschen gedacht und nicht für Erwachsene. Also wer soll besser wissen wie es ideal ist als jene die es am Meisten betrifft?
Ich habe daraufhin mit tausenden Schülern gesprochen und gefragt was sie sich wünschen. Dabei sind zwei Punkte ganz besonders oft erwähnt worden:

 

  1. Wir wollen mit Spaß lernen
  2. Wir wollen etwas lernen, dass wir später im realen Leben auch brauchen können


Drehen wir also den Spieß für eine bessere Zukunft um.

 

Erschaffen wir eine lebendige Schule. Eine Schule die jedes Jahr wächst, besser wird und zwar immer im Sinne der Kinder. Und ja das ist möglich! (Details dazu im Bereich Schule des Lebens)


Alles was der Gesamtheit der Schüler missfällt wird ausnahmslos gestrichen. Keine Sorge es hat sich noch kein Schüler bei mir beschwert, dass er lesen, schreiben und rechnen lernen musste (sofern man es ihm richtig zeigt und Zeit lässt). Aber keinen interessieren irgendwelche binomischen Formeln oder wann welcher Feldherr gestorben ist.

 

Was man nicht freiwillig und gerne macht, wird auf Dauer auf jeden Fall scheitern.

 

Bringen wir die Natur zurück in die Schule. Wir müssen wieder lernen mit unserem Körper, unseren Mitmenschen und unserer Umwelt gut umzugehen. Alles andere ist zweitrangig wenn wir diesen Punkt nicht erfüllen können.

 

Wir müssen jedem Schüler die Zeit geben die er braucht um sich zu entwickeln. Jeder ist anders, jeder ist besonders und jeder darf seinen eigenen Weg gehen. Es ist diese Vielfalt die unsere Welt braucht. Erhalten wir den natürlichen Lerndrang und unterstützen wir diesen. Geben wir den Kindern die Werkzeuge mit die sie fürs Leben brauchen und lassen sie sich selbst entwickeln. Ich glaube etwas wirklich wunderbares wird dabei entstehen.

 

„Bildung ist die stärkste Waffe, um die Welt zu verändern“ – Nelson Mandela

 

In diesem Sinne, legen wir los!

 

 


Siehe auch

 weitere Informationen folgen in Kürze

Gehört zu

 weitere Informationen folgen in Kürze


Soziale Medien

 

 Twitter

  Facebook

  Instagram 

 Youtube

  LinkedIn

Diese Seite teilen







empty